Referenz MFH Hochstadt - Eigenheim finanziert durch Mieteinnahmen

Hochstadt ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Südliche Weinstraße in Rheinland-Pfalz. Die Gemeinde mit 2413 Einwohnern liegt zwischen Landau und Speyer. In Hochstadt befinden sich Restaurants, eine Grundschule, Kindergarten und Einkaufsmöglichkeiten. In unmittelbarer Nähe des Objekts befindet sich eine Bushaltestelle.

Trotz attraktiver, ländlicher Lage haben Sie eine sehr gute Anbindung in alle Himmelsrichtungen: Speyer ca. 20 Minuten, Landau ca. 15 Minuten, Karlsruhe ca. 35 Minuten, Neustadt a.d. Weinstraße ca. 20 Minuten, Germersheim ca. 15 Minuten.

 

Objektdaten

Objektanschrift:                            76879 Hochstadt, Hauptstraße 8

Objektart:                                         Zwei Wohnhäuser mit je zwei Wohneinheiten

Grundstücksfläche:                      ca. 300 m²

Wohnfläche:                                   Gesamtwohnfläche ca. 360 m²

Baujahr:                                           1920 und 1960

Besonderheiten:                           umfassende Sanierung im Jahr 2016 / 2017 

Jahresnettokaltmiete:                ca. 28.800,00 EUR

                                                             Durchschnitt 6,67 / qm

 

Kaufpreis:                                        VHB 460.000,00 EUR

 

Courtage:                                         3,57%  vom notariellen Kaufpreis inkl. 19 % MwSt., zahlbar vom Käufer

 

Hinweise:

Alle Angaben und Maße sind ohne Gewähr und beruhen auf Angaben des Eigentümers. Irrtum, Änderungen und Zwischenverkauf bleibt vorbehalten.

Als Immobilienberatungsunternehmen haben wir als Verpflichtete gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 10 Geldwäschegesetz (GwG) die geldwäscherechtlichen Sorgfaltspflichten zu beachten.

 

Objektbeschreibung 

Das attraktive Anwesen, mit zwei separaten Häusern, die jeweils über zwei separate Wohnungen verfügen, liegt am Ortseingang von Hochstadt. Beide Häuser sind durch einen gemeinsamen Innenhof verbunden.

Alle vier Wohnungen sind derzeit gut vermietet. Die monatlichen Netto-Mieteinnahmen betragen insgesamt ca. 2400,00 EUR.

Beide Häuser wurden im Jahr 2016 größtenteils kernsaniert. U.a. wurden erneuert: Neue Wasserzu- und Ableitungen, Bäder, Bodenbeläge aus Fließen / Laminat, Treppenhäuser, Stromleitungen, Heizung (Gas-Brennwertgerät), Fenster teilweise erneuert auf 3-fach Verglasung, Be- und Entlüftungssystem in jeder Wohnung (Motoren liegen vor, müssen noch eingebaut werden). Der Innenhof wurde im mediterranen Stil neu gepflastert. Die Fassade wurde erneuert / gedämmt. Die Versorgungsleitung (Straße  zum Haus) wurden von den Stadtwerken erneuert.  Eine detaillierte Sanierungsbeschreibung wird Ihnen bei Interesse überlassen.

Die Dächer wurden nicht erneuert. Eine Isolierung beider Dächer wird noch durch Verkäufer vorgenommen.

Haus Nr.1 mit Baujahr um 1920 wurde zuvor als Wohn-/ und Geschäftshaus genutzt. Die im EG liegende Werkstatt wurde zu einer großen Wohnung umgebaut. Diese Wohnung ist ebenfalls, bis auf den Einbau der Motoren des Be- und Entlüftungssystems vollständig fertiggestellt. Die Einheit im 1.OG verfügt über einen Zugang zu der gemeinschaftlichen Dachterrasse. Diese Wohnung ist noch nicht vollständig saniert. Die Fertigstellung erfolgt durch den Verkäufer. Das Haus ist unterkellert.

Die beiden Wohnungen in Haus Nr.2 mit Baujahr um 1960, welches zuvor als Einfamilienhaus genutzt wurde, sind bis auf den Einbau der Motoren des Be- und Entlüftungssystems komplett fertiggestellt. Der Einbau erfolgt ebenfalls durch den bisherigen Eigentümer. Jede Wohnung hat einen eigenen Zugang mit Sicherheitstüren. Die Einheit im 1.OG hat zusätzlich einen Balkon und eine gemeinschaftliche Dachterrasse, die sich zwei Wohnparteien teilen. Eine Abtrennung ist selbstverständlich möglich. Das Haus ist teilweise unterkellert.